Die Kraft der Berührung

Ob Jung oder Alt – die Sehnsucht nach Berührung gab es bereits vor der Corona-Krise. In Zeiten von Lockdown und Social Distancing ist das Bedürfnis noch weiter angewachsen. Egal in welchem Alter, die positiven Berührungen bei Massage, Kosmetik, Fußpflege und Co. steigern die Lebensqualität.

Der große Bedarf an Berührungen

Ein zärtliches Streichen über die Hand, eine feste Umarmung oder ein aufmunterndes Klopfen auf die Schulter – wir alle brauchen angenehme Berührungen. Sie vermitteln Geborgenheit und Unterstützung. Bei Menschen, die allein oder in einem Heim leben, kommen diese Zuwendungen jedoch häufig zu kurz. Als besonders betroffen gelten ältere Menschen in der mobilen und in der stationären Pflege oder jene, die allein zu Hause leben. Zunehmend waren in Zeiten von Lockdown und Ausgangsbeschränkungen aber auch Junge und Singles betroffen. Caritas-Angaben zufolge traf es bereits vor der Corona-Krise in Österreich auf 372.000 Menschen zu, niemanden für persönliche Gespräche in ihrem Umfeld zu haben. Die Zahl der Singlehaushalte hat sich in den letzten 30 Jahren fast verdoppelt. Der Bedarf an Begegnungsmöglichkeiten und Austausch ist bei vielen unter uns weiter gestiegen. Eine Entwicklung, die auch von den Fachexpertinnen der oö. Innung für Fußpflege, Kosmetik und Massage deutlich wahrgenommen wird. Durch ihr Handwerk, das wortwörtlich unter die Haut geht, sind sie ganz nah an den Kunden. Gespräche während einer Behandlung nehmen einen weitaus größeren Stellenwert ein, als es den Anschein macht. Der Kunde profitiert von mehr als den bekannten Effekten der Behandlung. Neben den Kernaufgaben als Dienstleister sind die ExpertInnen oftmals auch Ansprechpartner für die Kundinnen und Kunden und erfahren während der Behandlung viel darüber, was die Menschen bewegt.

Handwerk, das berührt

Aber auch ohne Worte gibt der Körper den Fachexpertinnen Auskunft darüber, wie es den Menschen geht. So spüren MassageexpertInnen bei einer Massage sofort, ob der Kunde angespannt ist und an welchen Stellen der Körper besondere Aufmerksamkeit braucht. Während der Behandlung wird ganz genau auf das Feedback des Kunden geachtet. Dabei haben die Hände der ExpertInnen meist längst alles erspürt. Viele Behandlungen der Fachexpertinnen der oö. Innung für Fußpflege, Kosmetik und Massage, bieten neben der eigentlichen Dienstleistung das, wonach sich viele heute oftmals sehnen: Berührung. Jeder Mensch hat das Bedürfnis, berührt zu werden, Aufmerksamkeit geschenkt zu bekommen, im Mittelpunkt zu stehen. Leider wird dieser Sehnsucht nach Berührung und Zuwendung heutzutage viel zu wenig nachgegangen. Der Alltag ist so sehr geprägt vom Beschäftigtsein, dass das vertraute Miteinander, das Berührtwerden keinen Platz mehr findet.

Die heilsame Kraft der Berührung

Jemanden zu berühren, das ist Teil der menschlichen Kommunikation. Mittels Berührungen entwickeln Menschen Vertrauen, fühlen sich wohler. Durch Berührungen und Bewegung werden Gesundheit und die Selbstwirksamkeit gefördert. Welche Art von Berührung dabei als angenehm empfunden wird, ist sehr individuell und sollte bei einem Besuch in einem Fachinstitut unbedingt vorab mit den Fachexpertinnen und -experten besprochen werden.

So wirken Berührungen

Berührungen und Umarmungen haben zahlreiche positive Effekte auf den Körper. Durch angenehmen Körperkontakt wird Oxytocin ausgeschüttet. Ein Hormon, das Einfluss auf das Sozialverhalten, die Gesundheit und die Entwicklung hat. Kinder und vor allem Frühchen entwickeln sich schneller und besser, wenn sie regelmäßige Liebkosungen von Vertrauenspersonen bekommen. Aber nicht nur bei Kindern, auch bei Erwachsenen sorgen Berührungen für tieferes Vertrauen und weniger Bindungsängste. Nicht verwunderlich ist also, dass Menschen, die in einer Partnerschaft leben und somit täglich physischen Kontakt mit anderen Personen haben, seltener an Herzkreislauferkrankungen leiden. Berührungen verlangsamen den Atem, senken den Herzschlag und mindern das Schmerzempfinden. So wie unsere Haut unseren ganzen Körper umschließt, so wirken auch Umarmungen auf unser ganzheitliches Wohlbefinden. Regelmäßige Streicheleinheiten bauen Stress ab und wirken Depressionen entgegen – auch unsere Psyche profitiert.

Für alle weiteren Fragen oder eine individuelle Beratung stehen Ihnen die Experten und Expertinnen der oö. Fachinstitute jederzeit gerne zur Verfügung.

Sie haben noch Anregungen? Die Blogredaktion der Innung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure der WKOÖ freut sich über jede Rückmeldung unter: fkm@wkooe.at


© 2021 WKO Landesinnung
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies